ETH-Forscher machens möglich - Neue Nase aus dem 3D-Drucker

Was beispielsweise bei defekten Kunststoffteilen bereits funktioniert, könnte bald auch in der Rekonstruktions-Medizin neue Möglichkeiten eröffnen. Knorpel-Transplantate für Nasen, Ohren oder Gelenke aus körpereigenen Zellen wachsen sogar mit dem Patienten mit.
(...weiter auf blick.ch)