3D-Druck mit Biotinte aus Spinnenseide

Spinnenseide ist ein faszinierendes Naturmaterial und steht aufgrund seiner vielfältigen Eigenschaften schon lange im Fokus von Forschern. Forscher um Thomas Scheibel von der Universität Bayreuth haben das Material nun für den Einsatz in 3D-Druckverfahren getestet. Wie sie im Fachjournal „Angewandte Chemie“ berichten, fällt ihr Fazit positiv aus: Die Biotinte eignet sich sehr gut für gewebeähnliche Strukturen und bietet damit für die regenerative Medizin ein großes Potenzial.
(...weiter auf biotechnologie.de)